Leistungskurs Wirtschaft des Emsland-Gymnasiums besucht Firma Krone

19 Schülerinnen und Schüler aus dem Leistungskurs Sozialwissenschaften/Wirtschaft des Emsland-Gymnasiums Rheine besuchten in Begleitung ihrer Lehrerin Ines Heidemann den Hersteller von Landmaschinen und LKW-Aufliegern Krone in Spelle. Besonders beeindruckte die Gymnasiasten, die in vier Wochen ihre Abiturprüfungen absolvieren werden, die Größe und Produktpalette und die vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Unternehmen. 

Die Ausbildungs- und Weiterbildungsbeauftragte Ninja Junge berichtete zu Beginn über die Entwicklung der Firma, stellte die heutige Produktpalette der Firma vor und zeigte auf, dass die ehemalige Schmiede sich bis heute zu einem weltweit erfolgreich produzierenden Unternehmen entwickeln konnte, das derzeit auch neue Märkte in Argentinien und China erschließt. Gleichzeitig wurde aber auch deutlich, dass konjunkturelle und diplomatische Krisen, wie etwa zur Zeit in der Ukraine, Auswirkungen auf Produktion und Absatz haben können. 

Im Rahmen des Wirtschafts-Unterrichts in der Oberstufe hat sich der Leistungskurs mit Themen wie der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und Europa, der Vereinbarkeit von Umweltschutz und Wirtschaftswachstum aber auch den Anforderungen an einen Produktionsstandort in Zeiten der Globalisierung beschäftigt. 

Die anschließende Betriebsbesichtigung ließ viele Fragen und Aspekte aus dem Unterricht am Beispiel der Firma Krone lebendig und real erlebbar werden. Hermann Börger, ein langjähriger Mitarbeiter der Firma Krone, führte die Schüler mitten durch den gesamten Produktionsstandort und erklärte sachkundig, welchen Weg ein Mähdrescher von der Entwicklung bis zur Auslieferung hinter sich lässt. Besonderes Interesse hatten die Schülerinnen und Schüler daran, wie einzelne Produktionsabläufe optimal ineinander greifen und welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten angeboten werden. Im Bereich der Zerspanung und der Elektrotechniker wurde ihnen bereitwillig Auskunft erteilt. 

Hermann Börger, auch ehemaliges Betriebsratsmitglied der Firma, erläuterte den Schülern, welches Verständnis die Firma von sozialer Verantwortung vertritt: Die Firma Krone pflege eine enge Verbundenheit zur Region, bilde sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich jedes Jahr eine Vielzahl Auszubildender aus und begleite Studenten in Praxisphasen und Abschlussarbeiten. 

Insgesamt bot die Betriebsbesichtigung einen informativen und praxisnahen Abschluss zweier gemeinsamer Jahre des Leistungskurses Sozialwissenschaften/Wirtschaft, die im Rahmen der Kooperation zwischen Emsland-Gymnasium und Krone wiederholt werden kann.