Physik 9er-Diffkurs veranstaltet SUMO Wettkampf im Emsland-Gymnasium

Der Differenzierungskurs „praktische Physik“ der 9. Klassen hat zur Vorbereitung auf die Grevener Stadtmeisterschaften im EV3 Sumo Ringen einen Vorbereitungswettkampf veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler sollten einen Sumo Ringer Roboter aus Lego bauen und diesen so programmieren, dass er in einem Ringkampf wie beim Sumo Ringen den Gegner Roboter umwirft oder aus dem Ring schiebt.

Der Kurs hat sich in sieben Gruppen aufgeteilt, die alle Ihren eigenen Sumo Ringer entwickelten. Dabei sind die verschiedensten Modelle entstanden. Lediglich die Vorgaben 25cmx25cm breit bzw. lang zu sein und nicht mehr als 1kg zu wiegen, mussten eingehalten werden. Welche Sensoren zur Erkennung der Umgebung und welche Programme zum Agieren geschrieben werden, war für die Schülerinnen und Schüler frei wählbar.

Es wurden K.O.-Kämpfe im „Best of Three“ ausgetragen, also musste jeder Roboter gegen einen anderen antreten und zwei Runden für sich entscheiden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Jedes Match dauerte maximal 90 Sekunden. Steht bis dahin kein Sieger fest, wird die Runde wiederholt. Sollte es nach 3 Runden eins zu eins stehen, hat ein Münzwurf über das Weiterkommen entschieden. Folgender Turnierverlaufsplan hat sich für das Ereignis ergeben:

180327_Physik1

Die Roboternamen haben die Gruppen frei gewählt. Es gab sehr viele hochspannende Matches, so war das Halbfinale zwischen den Robotern „Marvin der Zerstörer“ und „101“ sehr ausgeglichen und endete sehr knapp 2:1 für 101.

Das Siegerteam Timo, Malte und Leonard mit Ihrem Roboter 101 wird bei den Grevener Stadtmeisterschaften mit ihrem Roboter antreten.