„Schüler unterrichten Schüler“ – Naturphänomene aus dem Alltag

„Schüler unterrichten Schüler“ – Naturphänomene aus 170201_Schüler unterrichten Schülerdem Alltag

Was ist Physik? „Physik hat etwas mit Experimentieren zu tun!“ – so die erste Vermutung eines Schülers aus der 4. Klasse der Michael-Schule. Einen ersten Einblick in das Fach „Physik“ konnten die Viertklässler der Michael-Schule am 17. und 18.01.2017 am Emsland-Gymnasium im Rahmen des Kooperations-Projektes „Schüler unterrichten Schüler“ hautnah erfahren.

Die Schülerinnen u170201_Schüler unterrichten Schüler_5nd Schüler des Grundkurses Physik der Jahrgangstufe Q1 unter der Leitung von Herrn Remke bereiteten für die Klassen 4a, 4b und 4c der Michael-Schule verschiedene Freihand-Experimente auf Basis gewöhnlicher Haushaltsgegenstände vor, die zum vielfachen Entdecken und Staunen einluden. Sie schlüpften dabei in die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer und hielten für die Viertklässler viele ausführliche Erklärungen für die vorgestellten Phänomene bereit.

170201_Schüler unterrichten Schüler_2Die Moderatoren Hannes Prange und Philip Rothfuchs empfingen und begleiteten die Michael-Schüler eine Doppelstunde lang durch das Projekt. Demonstrationsversuche im Plenum zu den Themen Schall und Luftdruck bildeten den Rahmen dieser Veranstaltung.

Natürlich durfte dabei auch der legendäre „Schaum-Kuss-Versuch“ mit der Vakuumpumpe nicht fehlen. Im Hauptteil durchliefen die Michael-Schüler fünf Stationen, an denen sie in Kleingruppen angeleitet und unter Begleitung der Oberstufenschüler selbst Freihand-Experimente zur Wärmeausdehnung, Lichtbrechung und Farbzerlegung durchführten.

Abschließend wurden die Viertklässler mit einer entprechenden Urkunde „für ein erfolgreiches Experimentieren“ ausgezeichnet.